Beiträge

Österreich wird der Hotspot der Tretrollerfahrer

Eurocup Racice (c) Martina Fousová

Vom 18. bis 20. August werden sich die besten Tretrollerfahrer im Rahmen der neunten Europameisterschaft um Salzburg messen. An die 200 Athleten aus ganz Europa werden sich im Sprint, Bergkriterium, der Staffel und im Marathon messen.

Die Tretroller, von denen hier die Rede ist, sind echte Rennmaschinen: 28Zoll große Räder mit Rennradreifen, leichten Rahmen und guten Bremsen sind die Zutaten für Leistungssport.

Die Sportart hat in Österreich noch einiges an Wachstumspotential – aber die Aktiven sind wirklich aktiv und so gibt es seit einigen Jahren das Marathonrennen „Kick the Ring“ am Salzburgring. Dieses wird vom Tretroller und Tretschlittenverband Österreich (TTVÖ) heuer erstmals zur Europameisterschaft ausgebaut und die Teilnehmer werden sich neben dem Marathon auch noch in einem Bergkriterium, „Climb the Goas“, im Sprint über 400Meter und als Dreierteam in der Staffel – mit dem Roller als Staffelholz – messen. Eine spektakuläre Angelegenheit!

Die „European Footbike Championship 2017“ werden auch als letzter Eurocup ausgetragen und als österreichische Meisterschaft. Die Organisation ist für den TTVÖ nur Dank der engen Zusammen mit dem USC Koppl,  IC Speedmanggeis und  SC Elsbethen möglich, der über viele Jahre hinweg die organisatorische Basis für den Event gelegt hat.

http://www.tritt.at/european-footbike-championships-2017-austria/

Logosammlung

2. Österreichische Crossrollermeisterschaft

MitterBergRace (c) Hugo Pašek

Die junge Sportart „Crossrollern“ macht richtig Spaß und die Zahl der Aktiven wächst. Bei der zweiten Ausgabe des MTB Rennens MitterBergRace in Michelhausen sind wir mit der offenen österreichischen Meisterschaft schon eine fixe Größe.
Die Veranstalter bereiteten mit großem Engagement wieder eine abwechslungsreiche und für die geographische Lage herausfordernde Strecke von 15km und etwas über 300hm vor. Die Organisation und Rahmenbedienungen waren wieder optimal und die freundschaftliche Atmosphäre macht das Rennen zu etwas besonderem.
An den Start stellten sich sieben Rollerfahrer – darunter auch zwei hoch motivierte Damen. Das Starterfeld wurde mit der Teilnahme von Dušan Demovič (SK) und Maximilian Maier (D) war wieder international.
Zu Dušan muss man noch erwähnen, dass er aus Bratislava angereist ist, und seinen Straßenrollerprototyp aus Karbon per Gummizug an sein Motorrad geschnallt hat. Unterwegs ging dann noch sein Navi kaputt und nur durch Zufall fand er zum Feuerwehrfest nach Michelhausen.

Der Wettergott meinte es mit dem Rennen gut und obwohl es in Wien regnete, haben sich die Wolken über dem Tullnerfeld verzogen. Zu Beginn war es noch feucht und die technische Waldpassage war dadurch rutschig – vor allem für Dušan mit den Slicks ein Problem. Trotzdem hielt er sich in der ersten Runde mit David Pašek an der Spitze und konnte trotz Defekt am Hinterrad fünf Kilometer vor Schluss den zweiten Rang knapp vor Jurek Milewski verteidigen.

Beata Milwski fuhr eine Runde, Juliane Kovac entschied sich mit den Herren zwei Runden zu absolvieren.

Herren: 30km 729hm
1. David Pašek (AT)
2. Dušan Demovič (SK)
2. Jurek Milewski (AT)
3. Maximilian Maier (D)
4. Christian Kreuzer (AT)
5. Wolfgang Seili (AT)

Damen: 15km 315hm
1. Beata Milewska (AT)

Damen: 30km 729hm
1. Juliane Kovacs (AT)

 

 

,

Kick the Ring 2016

Stitched Panorama

Seit einigen Jahren gehört Mitte August der Salzburgring nicht nur den Inlineskatern, aber auch den Kickbikern. Feinster Asphalt und das Profil machen die Veranstaltung zu einem zu einem Highlight der Saison.

Die Ausgabe 2016 erfreute sich auch großen internationalen Interesse und das Starterfeld bereicherten diesmal Teilnehmer aus Deutschland und Tschechien. Zum zweiten Mal wurden in diesem Rahmen auch die österreichischen Meisterschaften ausgetragen.

Das Rennen wurde durch einen Start – Ziel Sieg des jungen tschechischen Rennfahrer Honza Pavel bestimmt, der mit einer Zeit von 1:28:32 und einem Schnitt von über 28km/h einen neuen Streckenrekord für die Marathondistanz aufgestellt hat. Seine schnellste Runde absolvierte er in 8:40:53 – auch das ein Rundenrekord auf dem Trittbrett am Salzburgring.

Dahinter entwickelte sich ein spannendes Rennen, wobei diesmal die Positionen nach einem schnellen Start recht bald bezogen wurden. Aus gesundheitlichen Gründen hat Harald Hel das Rennen nach der 6. Runde an dritter Stelle liegend beendet.

Gesamtergebnis Damen:

  1. ČERNÁ Klára (CZ)
  2. KUGLER Cindarella (AT)
  3. KUGLER Susanne (AT)

Gesamtergebnis Herren:

  1. PAVEL Honza (CZ)
  2. MILEWSKI Jurek (AT)
  3. WIESMAIER Roland (D)
  4. FUNKE Dietmar (D)
  5. ŽABA Martin (CZ)
  6. PAŠEK David (AT)
  7. MAIER Maximilian (D)
  8. JUN Vaclav (CZ)
  9. BOUDA Jan (CZ)
  10. KUGLER Günter (AT)
  11. SEILI Wolfgang (AT)
  12. HEL Harald (AT)
  13. SEEMANN David (CZ)
  14. ČERNÝ Zdenek (CZ)

Österreichische Meisterschaft Damen

  1. KUGLER Cindarella
  2. KUGLER Susanne

Österreichische Meisterschaft Herren

  1. MILEWSKI Jurek
  2. PAŠEK David
  3. KUGLER Gunter

Ergebnisse 2016

Fotos von Zdenek Černý