Einträge von Guido Pfeiffermann

32 – Gegen den Wind dem Ruhetag entgegen

73 Kilometer nennen wir eine „Short Stage“. Oft ist die erste Pause einer Tagesetappe nach über 60 km. Die heutige kurze Etappe erforderte einige Pausen, denn der Gegenwind war böse. Mental Rückenwind gaben uns die Aussagen zweier Australischer Kanada-Querer. Sie waren sechs Tage nach uns in Hope. Dort wurde ihnen von drei Typen auf Tretrollern […]

31 – Die „Côte d’Azur“ begleitet uns

Nebelschwadig und kalt begann der Tag, der uns entlang zahlreicher kleiner, verträumter Seen führte und uns in der zweiten Hälfte den Lake Superior so mediterran wie gestern zeigte. Wir trafen auf zwei Schweizer Fernradler mit einer unglaublichen Geschichte. In Batchawana Bay nächtigten wir in einem Wohnwagen. Nebenan luden die beiden Schweizer ihre eBikes auf.

29 – Der rollende Lauf nach Marathon und noch viel weiter

Von Jackfish Lake ging es 65 Kilometer nach Marathon. Welch schöner Name für einen Ort. Die Fahrt kam einem Marathonlauf gleich, da sie aufgrund zahlreicher Anstiege und schlechter Straßen kräfteraubend war. Noch härter war der zweite Teil unserer Fahrt. Mit Gegenwind ging es weitere über 90 km nach White River. Entschädigt wurden wir durch wunderschöne […]

28 – Weil wir wirklich wahnsinnig (gut) sind!

Unbestritten vollführen wir Historisches. Wir legen als erste Tretrollerfahrer die Strecke von Vancouver nach Quebec City zurück. Heute, am 5.8.16 finishten wir mit 3.404 Kilometern. Vor exakt drei Jahren, am 5.8.13 finishten die Tretroller-Helden der Tour de France mit 3.404 km ihre letzte Etappe. Die Burschen von kickfrance2013 sind unsere Vorbilder. Sie schafften damals das […]

27 – Unsere Freunde, die Highways

Highways sind hier etwas Tolles. Es sind Landstraßen, die zu Sehenswürdigkeiten führen, die direkt neben der Straße liegen und man sie so nicht übersehen kann. Heute waren dies das imposante Denkmal eines Nationalhelden, nämlich Terry Fox und ein roter Felsen „Red Rock“. Außerdem trafen wir auf zwei besondere Kanada-Durchquerer.

23 – Kenora

An diesem sehr heißen Tag übertreten wir schon früh die Grenze zu Ontario. Schlagartig beginnt das erwartete Up and Down. Hügelig ist es hier und waldig und viele Seen gibt es. Kanada wie es sein soll. Zufällig ist der schöne Ort Kenora im Ausnahmezustand, da es ein Treffen Klassischer Fahrzeuge gibt. Die ursprünglich geplanten 160 […]